zum Inhalt springen

Archiv

Foto: Fabian Stürtz

  • 27.Oktober 2016:
    Workshop ‚Die Materialität Kölner Inkunabeln: auf der Suche nach Evidenz ihrer Produktion‘
    Karina de la Garza-Gil (Universität zu Köln)

  • 21. Oktober 2015:
    Workshop: „Überlegungen zu beidseitig bemalten Bildträgern im Spätmittelalter am Beispiel des kleinen Ursulazyklus in Köln.“
    Pavla Ralcheva (Universität zu Köln)

  • 9. Juli 2015, Museum Schnütgen Köln.
    Workshop: „Die Skulpturengruppe der Rathauspropheten.“
    Sarah Grimberg (FH Köln)

  • 14. April 2015, Universität zu Köln.
    Workshop: „Textilien aus dem Reliquienfund von Roermond vor, die am Cologne Institute for Conservation Sciences (CICS) der FH Köln untersucht werden.“
    Francis Bartzok-Busch (FH Köln)

  • 10. Dezember 2014, Universität zu Köln.
    Workshop: „Gab es in Köln eine Königspfalz?“
    Dr. Thomas Höltken (Römisch-Germanisches Museum Köln) und
    Dr. Christian Hillen (Rheinisch Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln)

  • 27. Mai 2014, FH Köln, CICS - Cologne Institute of Conservation Sciences.
    Großformatige Chorbücher aus Naumburg (ca. 1504)

  • 26. März 2014, LVR-LandesMuseum Bonn.
    Im Zentrum der Veranstaltung standen die Marienstätter Tafeln, die in einem Masterseminar an der FH Köln jüngst untersucht wurden und sich jetzt wieder im Museum in Bonn befinden. Sie entstanden um 1325 in Köln für die Zisterzienserabtei Marienstatt und beeindrucken durch die Verschränkung von Text und Bild.

  • 19. Dezember 2013, Wallraf-Richartz Museum.
    Dr. Roland Krischel (Wallraf-Richartz Museum, Köln) führte durch die Ausstellung „Das Geheimnis der Maler – Köln im Mittelalter.“